Anmelden oder Registrieren

Apache lebt nicht mehr


Von Caballo Horsemarket - 31.07.2012

Eine traurige Nachricht: Apache lebt nicht mehr!

Der 1993 geborene und 183cm große Alabaster-Sohn wurde 2010 im Rahmen der German Classics aus dem großen Sport verabschiedet. Seither hat er seine Rente bei Werths genossen. Vor ca. einem halbe Jahr stürtze der Wallach jedoch und litt bis heute an seinen Verletzungen. Isabell Werth schreibt auf Ihrer Homepage:

„Bevor ich nach Verden zum Turnier aufbreche, muss ich noch eine traurige Nachricht vermelden: Apache ist tot. Wir mussten unseren großen Dicken gestern einschläfern lassen. Es ging ihm schon länger nicht so gut, nachdem er sich vor einem halben Jahr bei einem Sturz ziemlich schwer verletzt hatte. Aber wir wollten alles versuchen, damit er sich wieder ganz erholt und seine verdiente Rente noch ein paar Jahre genießen könnte. Doch dazu sollte es nicht mehr kommen und wir mussten nun schweren Herzens diese eine, letzte Entscheidung in seinem Interesse für ihn treffen. Alle, die dieses Pferd kannten, werden ihn vermissen. Er mag mit seinen 1,83 und seinem kräftigen Körperbau keine leichtfüßige Elfe im Viereck gewesen sein, aber er war ein Kämpfer und Athlet. Knapp 80 Siege von S bis Grand Prix und eine Lebensgewinnsumme von über 200.000 Euro gingen auf sein Konto, bevor er Ende 2010 aus dem Sport verabschiedet wurde. Was ihn aber noch viel mehr auszeichnete war sein ungeheuer liebes Wesen, seine Sensibilität und seine Anhänglichkeit. Wen Apache einmal ein sein Herz geschlossen hatte, der blieb darin ein Leben lang. Mir wird es mit ihm genauso gehen. Wer weiß, vielleicht wird er auf der ganz großen Weide seine früheren Kameraden Gigolo und Fabienne wiedersehen.“

Wir werden dich nie vergessen, Apache...


Mit Ihren Freunden teilen
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden!
Twitter del.icio.us Xing LinkArena Digg Google


Von anderen Lesern aufgerufen

Stempelhengst Sandro Song gestorben

Traurig, aber wahr! Der Starvererber vom Gestüt Bon homme ist im Alter von 24 Jahren ...


President's Jack Sparrow gewinnt erneut

In der niederländischen Gemeinde Roosendaal konnte Edward Gal zusammen mit seinem Rapphengst President's Jack Sparrow ...


For Pleasure gestorben

Der Weltklasse Hengst For Pleasure ist im Alter von 25 Jahren am 18. Februar gestorben. ...


Edward Gals Sisther de Jeu geht in den Ruhestand

Edward Gal hat zusammen mit der Besitzerin von Sisther de Jeu beschlossen, dass die Stute ...


RSS RSS-Feed der Reitsport-News
Jetzt kostenlos abonnieren!