Sign In or Sign Up

Und schon wieder ein totes Springpferd - Lester Vador


By Caballo Horsemarket - Dec 18, 2011

Und schon wieder ist es passiert...

Beim großen Preis von La Coruña geriet der 12 jährige Wallach Lester Vador des Brasilianers Pedro Veniss in einer Kombination ins Schleudern, stürzte und brach sich die Schulter. Die Verletzung war so schwer, dass der Wallach eingeschläfert werden musste.

Innerhalb von sechs Wochen ist es nun das dritte Pferd, dass während eines großen Turnieres verstorben ist. Erst vor kurzem sind sowohl Cypriano, das Nachwuchspferd von Sören von Rönne, als auch Eric Lamazes Hickstead wegen eines Aortabrisses verstorben.

Pedro Veniss mit Amaryllis

2009: Pedro Veniss mit Amaryllis, Photo @ Reinhold Glaser


Share with your friends
Do you like this article? Share with your friends!
Twitter del.icio.us Digg Google StumbleUpon LinkArena


Verwandte Themen

» Lester Vador

» Pedro Veniss

Viewed by Other Readers

FEI-Regel zum Blut im Maul: Im Prinzip nein, aber

...keine Regel ohne Ausnahme: Bei der Generalsversammlung der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) in Rio de ...


Tod von Hickstead weiterhin unklar

Der Tod des Ausnahmepferdes Hickstead hat die Reitsportwelt erschüttert. Während über die Anforderungen im Springreiten diskutiert ...


President's Jack Sparrow gewinnt erneut

In der niederländischen Gemeinde Roosendaal konnte Edward Gal zusammen mit seinem Rapphengst President's Jack Sparrow ...


GEWINNSPIEL: Rechtsbelehrung & Teilnahmebedingungen

Berechtigt zur Teilnahme sind ausschließlich Nutzer mit einem Mindestalter von 18 Jahren und einer gültigen ...


RSS RSS-Feed of the Equestrian News
Subscribe for Free Now!