Anmelden oder Registrieren

Schock-Video: Der Tod des KWPN-Hengstes Hickstead


Von Caballo Horsemarket - 07.11.2011

Es war ein Schock für die ganze Reiterwelt: Der Tod des Olympiasiegers Hickstead!

Um 15:25 Uhr brach der Hengst nach einem erfolgreich beendeten Parcour im Weltcupspringen in Verona zusammen und kollabierte. Hickstead war innerhalb von Sekunden tot.

Auf Youtube sind seine letzten Momente in einem Video festgehalten worden: VIDEO HICKSTEAD

Der KWPN-Hengst Hickstead war eines der erfolgreichste Springpferd der vergangenen Jahre: So siegte er in zahlreichen schweren Springen dieser Welt, war Olympiasieger in Hongkong 2008, Bronzemedaillengewinner bei den Weltreiterspielen in Kentucky 2010 und war mit Eric Lamaze derzeit führend im Weltcup.

Wir werden ihn nie vergessen.....

Hickstead

© 2008 by Nancy Jaffer


Mit Ihren Freunden teilen
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden!
Twitter del.icio.us Xing LinkArena Digg Google


Verwandte Artikel

» Tod von Hickstead weiterhin unklar

Verwandte Themen

» Tod

» Olympiasiegers Hickstead

» Eric Lamaze

Von anderen Lesern aufgerufen

NDR besucht Matthias Rath und Totilas

Das NDR-Fernsehen war live dabei, als Matthias Rath mit seinem Wunderhengst Totilas die erste Trainingsstunde ...


Fürst Romancier bei Matthias Rath

Fürst Romancier bei Matthias Rath! Ein weiterer Hengst aus dem Hause Paul Schockemöhle steht auf ...


Die Gewinner stehen fest!

Die Gewinner des Weihnachts-Gewinnspiels 2010 stehen fest. Hunderte Pferdefreunde haben uns im letzten Monat ihr ...


Paul Schockemöhle kauft Bretton Woods

Paul Schockemöhle hat nach seinem Kauf des Wunderhengstes Totilas nun auch den KWPN Hengst Bretton ...


RSS RSS-Feed der Reitsport-News
Jetzt kostenlos abonnieren!