Anmelden oder Registrieren

Und schon wieder ein totes Springpferd - Lester Vador


Von Caballo Horsemarket - 18.12.2011

Und schon wieder ist es passiert...

Beim großen Preis von La Coruña geriet der 12 jährige Wallach Lester Vador des Brasilianers Pedro Veniss in einer Kombination ins Schleudern, stürzte und brach sich die Schulter. Die Verletzung war so schwer, dass der Wallach eingeschläfert werden musste.

Innerhalb von sechs Wochen ist es nun das dritte Pferd, dass während eines großen Turnieres verstorben ist. Erst vor kurzem sind sowohl Cypriano, das Nachwuchspferd von Sören von Rönne, als auch Eric Lamazes Hickstead wegen eines Aortabrisses verstorben.

Pedro Veniss mit Amaryllis

2009: Pedro Veniss mit Amaryllis, Photo @ Reinhold Glaser


Mit Ihren Freunden teilen
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden!
Twitter del.icio.us Xing LinkArena Digg Google


Verwandte Themen

» Lester Vador

» Pedro Veniss

Von anderen Lesern aufgerufen

Robert Whitaker: Ohne Sattel über 2,12 Meter

Der britische Springreiter Robert Whitaker, Sohn der Springlegende Springreitlegende John Whitaker, überspringt eine 2,12 Meter ...


Faszination Pferd Nürnberg

Vom 30. Oktober bis 4. November 2012 findet in der Messe Nürnberg mit dem Reitsport-Event ...


Pferd International MÜNCHEN 2011

Zum 28. mal findet in diesem Jahr vom 02. - 05. Juni die Pferd International ...


Bonfire verlässt die Bühne im Alter von 30 Jahren

Ein weiterer großartiger Sportler verlässt die Bühne! Am 28.10.2013 verstarb nicht nur der hocherfolgreiche Kostolany, ...


RSS RSS-Feed der Reitsport-News
Jetzt kostenlos abonnieren!