Anmelden oder Registrieren

Rotz-Infektion bestätigt


Von Caballo Horsemarket - 30.01.2015

Bei einem Sportpferd aus Niedersachsen wurde die Infektionskrankheit Rotz nun doch nachgewiesen und amtlich bestätigt. Das Sportpferd sollte in die USA exportiert werden, wodurch die Krankheit bei einer standardmäßigen Untersuchung erstmals aufgefallen ist. Um eine sichere Diagnose stellen zu können, musste das Pferd getötet werden. Nach einigen Untersuchungen hat das Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) in den Hautproben Rotz-spezifische DNA nachweisen.

Seit 1956 konnte die Krankheit in Deutschland nicht mehr nachgewiesen werden.


Mit Ihren Freunden teilen
Gefällt Dir der Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden!
Twitter del.icio.us Xing LinkArena Digg Google


Verwandte Themen

» Infenktionskrankheit

» Deutsche Sportpferd

Von anderen Lesern aufgerufen

Totilas startet nicht in Frankfurt

Wie wir schon vor einigen Tagen berichtet haben, hat sich Totilas beim Training verletzt. Totilas ...


Bundeschampion Cornet's Balou verkauft

Paul Schockemöhle verkauft Cornet's Balou Der Bundeschampion der fünfjährigen Springpferde 2011, der Cornet Obolensky-Continue-Sohn Cornet's ...


Espri im Alter von 30 Jahren gestorben

Der im Niedersächsischen Landesgestüt Celle stationierte Hannoveraner Hengst Espri ist am 14. Juni im Alter ...


Don Primero gestorben

Dressurhengst Don Primero lebt nicht mehr!Der Donnerhall - Pik Bube I - Sohn musste am ...


RSS RSS-Feed der Reitsport-News
Jetzt kostenlos abonnieren!